Die Auswirkungen von Antibiotika auf unseren Körper

Los efectos secundarios de los antibioticos en nuestro cuerpo

Antibiotika sind ein sehr wichtiger Bestandteil der modernen Medizin. Sie sind die am häufigsten von Ärzten verschriebenen Medikamente, da sie dazu beitragen, den Prozentsatz von Komplikationen, die durch Bakterien verursacht wurden, zu verringern. Durch ihre Wirkung erhöht der Körper seine natürliche Fähigkeit, schädliche Bakterien in kurzer Zeit effektiv zu beseitigen und somit Infektionen zu bekämpfen.

Antibiotika sind ein sehr wichtiger Bestandteil der modernen Medizin. Sie sind die am häufigsten von Ärzten verschriebenen Medikamente, da sie dazu beitragen, den Prozentsatz von Komplikationen, die durch Bakterien verursacht wurden, zu verringern. Durch ihre Wirkung erhöht der Körper seine natürliche Fähigkeit, schädliche Bakterien in kurzer Zeit effektiv zu beseitigen und somit Infektionen zu bekämpfen.

Trotz ihres klaren Beitrages zur Gesundheit, ist es wichtig, auf ihre negativen Auswirkungen aufmerksam zu machen, welche sich bei häufiger oder über längere Zeiträume andauernder Einnahme bemerkbar machen, wie zum Beispiel die Beeinträchtigung der Bakterienflora, Durchfall, Pilzinfektionen, u.a.

Was ergeben die Studien bezüglich ihrer Auswirkungen auf den Körper?

Es gibt umfangreiche Studien zu möglichen Nebenwirkungen von Antibiotika. Heutzutage wissen wir, dass ein übermäßiger Konsum von Antibiotika dazu führt, die zu 95% im Dickdarm unseres Körpers lebenden nützlichen Bakterien zu zerstören. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht in der Bakterienflora, welches zu Durchfall und verschiedenen Darmbeschwerden führen kann.

Die Einnahme probiotischer Nahrungsergänzungsmittel kann dem entgegenwirken, insbesondere während der Behandlung mit dieser Art von Medikamenten.

Eine beeinträchtigte Bakterienflora ist jedoch nicht das einzige Problem. Eine weitere wissenschaftlich belegte Folge ist die zunehmende Bakterienresistenz, die uns für andere Infektionserreger wie Pilze und Viren, anfällig macht.

Neuere Studien weisen zusätzlich darauf hin, dass Kleinkinder, die häufig Antibiotika einnehmen, ein höheres Risiko haben, im Erwachsenenalter an Erkrankungen wie Asthma oder Übergewicht zu leiden.

 

Mögliche Auswirkungen von Antibiotika auf die Gesundheit von Kindern

Einer aktuellen Studie von der Universität Helsinky zufolge, kann der Missbrauch von Antibiotika während der ersten Lebensjahre Veränderungen im Darmsystem verursachen, was zu einem höheren Risiko führt, im Erwachsenenalter an Asthma und Übergewicht zu leiden.

 

Los efectos secundarios de los antibioticos en nuestro cuerpo

Was ist das Problem beim Einsatz von Antibiotika?

Wie bei vielen anderen Dingen, wird das Problem der Antibiotika nicht durch die Substanz selbst hervorgerufen, sondern durch deren Missbrauch.

Der wahllose Einsatz von Antibiotika wurde durch die wirtschaftlichen Interessen der Laboratorien und durch Fehlinformationen so extrem gefördert, dass, wie wir heute wissen, der Einsatz dieser nur in einem von vier Fällen gerechtfertigt war. Das heißt, dass in 3 von 4 medizinischen Verordnungen, die Antibiotika beinhalteten, die Verwendung des Antibiotikums nicht notwendig oder wirksam war und somit die Gesundheit des Patienten gefährdet wurde.

Obwohl deren Einsatz gerechtfertigt ist, müssen wir uns bewusst sein, dass die Einnahme von Antibiotika zu Nebenwirkungen und Konsequenzen in unserem Körper führt, die wir abwägen und berücksichtigen sollten.

Wir müssen uns bewusst sein, dass der Einsatz von Antibiotika Folgendes bewirkt:

  • Bakterienresistenz
  • Schwächung des Immunsystems
  • Umweltverschmutzung

 

Antibiotika erzeugen bakterielle Resistenz

Bakterielle Resistenz liegt vor, wenn bestimmte Bakterien gegen bestimmte Antibiotika resistent werden. Das heißt, sie haben den “Angriff” des Antibiotikums “überstanden” und sind daher nun stärkere und widerstandsfähigere Bakterien, die Generationen von Bakterien hervorrufen werden, die gegen dieses Antibiotikum resistent sind.

Dies geschieht, wenn dasselbe Antibiotikum sehr häufig verwendet wird, nicht die richtige Dosis verabreicht, oder die Behandlung vorzeitig abgebrochen wird. Die dadurch überlebenden Bakterien können sich weiterhin vermehren, diesmal jedoch mit größerer Resistenz.

Wenn dies geschieht, wird es für unseren Organismus komplizierter, diese Krankheit auf natürliche Weise vorzubeugen oder zu bekämpfen (da die Bakterien gestärkt sind) und gleichzeitig wird es komplizierter sein ein weiteres, gegen diese Bakterien wirksames Antibiotikum zu finden. Pharmazeutische Labore arbeiten daran, Antibiotika zu verbessern und zu modifizieren, die sich der Entstehung von neuen Generationen resistenter Bakterien anpassen, was ihnen zweifellos ein endloses und sehr lukratives Geschäft garantiert.

 

Probiotika helfen Ihnen, sich von den Beeinträchtigungen, die durch Antibiotika verursacht werden, zu erholen

Wenn wir in Betracht ziehen, dass ein Antibiotikum die Darmflora beeinträchtigen kann, würde die Einnahme von Probiotika zur Regulierung der Darmentzündung beitragen und somit zur Verhinderung oder Linderung von Durchfall führen. Probiotika haben sich als effektiv bei anitbiotikabedingten Durchfallerkrankungen erwiesen und konnten eine Verringerung von bis zu 50% verzeichnen. Folglich führen diese zur Verbesserung unserer Gesundheit während oder nach der Einnahme von Antibiotika. Es empfiehlt sich, Probiotika während der Antibiotika-Behandlung und darüber hinaus einzunehmen. Probiotika werden dazu beitragen, den von Antibiotika beeinträchtigten Bereich neu zu besiedeln.


Leave a comment